Kreditkarten

In der heutigen Zeit sind Kreditkarten aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Egal, ob ein Hotel online gebucht wird, ein Auto gemietet werden soll oder man sich im Ausland aufhält: Ohne Kreditkarte kann es schwierig werden. Kreditkarten bieten die Möglichkeit, bargeldlos zu bezahlen. Diese Möglichkeit hat man auch mit der Maestro-Karte, allerdings wird der zu zahlende Betrag in der Regel sofort von dem Konto abgebucht. Bei Kreditkarten erfolgt keine sofortige Abbuchung vom Konto. Wie der Name schon vermuten lässt, erhält man in einer gewissen Art und Weise einen Kredit. Im Laufe eines Monats kann man so mit dieser Karte bezahlen und gleichzeitig wird der Betrag nicht sofort vom Girokonto abgebucht, sondern erst zu einem festgelegten Termin einmal im Monat. Ein gewisser Spielraum, der an einen Kredit ähnelt, ist somit gegeben.

Verschiedene Ausführungen ermöglichen mittlerweile jedem, eine Kreditkarte zu besitzen. Wer seinen Zahlungsverpflichtungen in den letzten Jahren immer nachgekommen ist, wird eine gängige Karte bei seiner Bank problemlos erhalten. Anders sieht es aus, wenn es Schwierigkeiten bei Zahlungen bzw. zu Verzug in den letzten Jahren kam. Hier lehnen Banken eine solche Karte oftmals ab. In diesen Fällen empfiehlt es sich, eine Prepaid-Kreditkarte zu beantragen. Diese funktioniert, ähnlich, wie man es vom Handy kennt, nach dem Guthabenprinzip.

Die Kosten für Kreditkarten im Allgemeinen schwanken sehr. Viele Banken berechnen eine nicht unerhebliche Gebühr im Jahr, andere Kreditinstitute berechnen ihren Kunden gar keine Gebühren für die Nutzung einer Kreditkarte. Mit einem Vergleich der verschiedenen Anbieter von Kreditkarten kann man sich schnell einen Überblick verschaffen und sich unverbindlich informieren. Kostenlose Übersichten der Anbieter findet man im Internet, Vergleichsseiten informieren unabhängig, unverbindlich und selbstverständlich auch ohne Anmeldung. Das Finden der passendsten und vielleicht auch preiswertesten bzw. kostenlosen Kreditkarte ist so kein Problem.